Mobil: +43 664 143 20 10 | E-Mail: info@skitourenwinter.at
   
Die Veranstaltungen

Venediger Rush

§ 1 Anwendung – Geltung

(1) Der Venediger Rush im SalzburgerLand (im folgenden VR genannt) ist eine Veranstaltung der hpkreidl GmbH.

(2) Aktuelle Änderungen der AGB werden im Internet unter www.venediger-rush.at veröffentlicht. Sie sind in ihrer, bei der Anmeldung jeweils gültigen Fassung, Bestandteil des Vertrags zwischen Veranstalter und TeilnehmerIn.

§ 2 Teilnahmebedingungen – Sicherheitsmaßnahmen

(1) Startberechtigt sind alle gesunden, erfahrenen und gut trainierten SporterInnen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Jede Teilnehmerin trägt die volle persönliche Verantwortung für ihren Gesundheitszustand.

Teilnehmen kann jeder und jede, die sich ordnungsgemäß angemeldet und registriert hat.

(2) Organisatorische Maßnahmen gibt der Veranstalter den Teilnehmern vor Beginn der Veranstaltung bekannt. Den Anweisungen des Veranstalters und seines entsprechend kenntlich gemachten Personals ist unbedingt Folge zu leisten.

Bei Zuwiderhandlungen, die den ordnungsgemäßen Verlauf der Veranstaltung stören oder die Sicherheit der übrigen Teilnehmer gefährden können, ist der Veranstalter berechtigt, den jederzeitigen Ausschluss der Betreffenden von der Veranstaltung und/oder die Disqualifizierung auszusprechen. Rechtlich bindende Erklärungen können gegenüber den Teilnehmern nur von dem hierfür befugten Personenkreis des Veranstalters abgegeben werden.

(3) Alle in der Ausschreibung und in ergänzenden Anweisungen enthaltenen Hinweise und Vorgaben begründen eine unmittelbare Vertragspflicht des Teilnehmers. Ansprüche aller Art, die im Zusammenhang mit dem Vertrag, bzw. den von hpkreidl gmbh erbrachten Leistungen stehen, hat die TeilnehmerIn nach Ende der Veranstaltung innerhalb eines Monats nach dem vertraglich vorgesehenen Ende des SWT, gegenüber hpkreidl gmbh zu machen.

§ 3 Anmeldung – Anmeldebestätigung – Teilnahmegebühr – Zahlungsbedingungen – Rückerstattung – Storno

(1) Die Anmeldung kann online auf der Homepage www.venediger-rush.at über das entsprechende „Web-Formular“ oder schriftlich durch das Einsenden (per Post oder per Fax) des komplett ausgefüllten Anmeldeformulars erfolgen.

Die Anmeldung ist für die Teilnehmer verbindlich. Nach vollständiger Durchführung der Registrierung erhalten die Teilnehmer hierüber zunächst eine Bestätigung. Ein verbindlicher Vertrag über die Teilnahme an der Veranstaltung kommt erst mit Erhalt einer ausdrücklichen Anmeldebestätigung zustande, die auch die Bestätigung der Zahlung der Teilnahmegebühr enthält. Diese ist in voller Höhe innerhalb von 15 Werktagen nach Erhalt der Anmeldebestätigung zur Zahlung fällig. Bei nicht fristgerechter Entrichtung der Teilnahmegebühr, hat der Veranstalter das Recht, durch Widerruf der Anmeldebestätigung vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall wird eine pauschale Aufwandsgebühr in Höhe von € 50,00 pro Teilnehmer erhoben.

(2) Die Teilnahmegebühr siehe unter www.venediger-rush.at

(3) Zahlungen können bei allen TeilnehmernInnen nur per Überweisung an den Veranstalter erfolgen:

(SEPA)Überweisung an:

VENEDIGER RUSH

hpkreidl gmbh

IBAN-KontoNr.: AT84 3504 2000 0003 5741

SWIFT-/BIC-Code.: RVSAAT2S042

Raiffeisenbank Neukirchen am Großvenediger

(4) Der Veranstalter versendet an die Teilnehmer nach Erhalt der Anmeldung und Eingang des Teilnahmebeitrags eine Anmeldebestätigung. Die Veranstalter behalten sich vor, einen Teilnehmer jederzeit zu disqualifizieren und/oder von der Veranstaltung auszuschließen, wenn dieser entweder bei seiner Anmeldung falsche Angaben zu personenbezogenen Daten gemacht hat, er einer Sperre durch einen internationalen/nationalen Verband unterliegt oder der Verdacht besteht, dass der Teilnehmer nach Einnahme nicht zugelassener Substanzen (Doping) an den Start geht.

(5) Die Teilnahme ist nur in Abstimmung mit den Veranstaltern an einen Dritten übertragbar.

(6) Tritt ein gemeldeter TeilnehmerIn nicht zum Start an oder erklärt vorher ihre Nichtteilnahme gegenüber dem Veranstalter, besteht kein Anspruch auf Rückzahlung der Teilnahmegebühr.

(7) Die hpkreidl gmbh kann den TeilnehmerIn von der Veranstaltung ausschließen/den Vertrag mit der Teilnehmerin kündigen, wenn:

• er/sie gegen das Reglement und/oder die Regeln und Hinweise (vor oder während der Veranstaltung) verstößt,

• er/sie die Veranstaltung nachhaltig stört oder sich oder andere gefährdet,

• er/sie den Anweisungen der Veranstaltungsleitung bzw. der Mitarbeiter nicht Folge leistet,

• er/sie sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrags gerechtfertigt ist.

Kündigt die hpkreidl gmbh den Vertrag mit dem Teilnehmer, so erhält sie den Anspruch auf die Teilnahmegebühr.

(8) Für den VR gelten folgende Stornierungsbedingungen:

• Bei Stornierung der Teilnahme bis zum 21.01. erhalten der TeilnehmerInnen ihre Teilnahmegebühr zu 90% zurück.

• Bei Stornierung der Teilnahme vom dem 22.01. bis 21.02. erhalten die Teilnehmerinnen ihre Teilnahmegebühr zu 50% zurück.

• Ab dem 02.02. erfolgt keine Rückerstattung mehr.

• Die Rückerstattung erfolgt innerhalb von 60 Tagen nach Erhalt der schriftlichen Stornierung.

Da die Startplätze personalisiert sind, ist eine Weitergabe an Dritte nur durch den Veranstalter und nicht durch den Teilnehmer gestattet.

(9) Eine Stornierung von der erfolgten Anmeldung durch die Teilnehmerin kann nur schriftlich erfolgen.

§ 4 Ausfall der Veranstaltung - Nichtantreten

Bei Ausfall der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt (z.B. schlechtes Wetter), Nichtantritt oder Abbruch des Rennens aus Gründen, die die Veranstalter nicht zu vertreten haben, hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf Rückerstattung/anteilige Rückerstattung der Teilnahmegebühr und auch nicht auf Ersatz sonstiger Schäden, wie Anreise- oder Übernachtungskosten.

§ 5 Haftungsausschluss

(1) Schadensersatzansprüche des Teilnehmers gegenüber den Veranstaltern oder den von den Veranstaltern mit der Durchführung beauftragten Dritten gleich aus welchem Rechtsgrund sind ausgeschlossen.

Dies gilt nicht, soweit der Veranstalter, seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben oder wegen dem Veranstalter zurechenbarer Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten zwingend gehaftet wird.

(2) Die Veranstalter übernehmen keine Haftung für gesundheitliche Risiken des Teilnehmers im Zusammenhang mit der Teilnahme am VR. Es obliegt dem Teilnehmer, seinen Gesundheitszustand vorher zu überprüfen. Er hat selbst für die Einwandfreie Ausrüstung laut Reglement zu sorgen.

(3) Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für verloren gegangene Wertgegenstände, Bekleidungsstücke und Ausrüstungsgegenstände.

(4) Der Veranstalter haftet nicht für Leistungsminderungen, die dadurch eintreten, dass der Teilnehmer aufgrund gesetzlicher Vorschriften und/oder behördlicher Anordnungen an einer Teilnahme ganz oder teilweise gehindert ist.

(5) Bei Beauftragung Dritter durch den Teilnehmer z.B. Rettungsdienste, sind die dabei entstehenden Kosten durch den Teilnehmer selbst zu tragen bzw. hat der Veranstalter das Recht, eventuell entstandene Kosten von dem Teilnehmer einzuziehen.

Es wird empfohlen eine Privathaftpflichtversicherung für diese Art von Veranstaltung abzuschließen bzw. bereits vorhandene Versicherungen zu überprüfen.

§ 6 Datenerhebung und –verwertung

(1) Mit der Anmeldung erklärt der Teilnehmer, dass er damit einverstanden ist, dass die in der Anmeldung genannten Daten an Dritte und zur Veröffentlichung im Internet weitergegeben werden dürfen.

(2) Die bei Anmeldung vom Teilnehmer angegebenen personenbezogenen Daten, werden gespeichert und nur zu Zwecken der Durchführung und Abwicklung der Veranstaltung verarbeitet. Dies gilt insbesondere für die zur Zahlungsabwicklung notwendigen Daten (§ 28 BundesdatenschutzG). Mit der Anmeldung willigt der Teilnehmer in eine Speicherung der Daten zu diesem Zweck ein.

(3) Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die im Zusammenhang mit seiner Teilnahme an der Veranstaltung gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews in Rundfunk, Fernsehen, Printmedien, Büchern, fotomechanischen Vervielfältigungen (Filme, Videokassette etc.) ohne Anspruch auf Vergütung verbreitet und veröffentlicht werden. Außerdem erklärt sich der Teilnehmer einverstanden, mit der Weitergabe seiner personenbezogenen Daten zum Zwecke der Zusendung von Fotos des Teilnehmers, die von einer vom Veranstalter beauftragten Firma produziert werden. Hiermit erklärt der Teilnehmer jedoch nicht zugleich, dass er ein solches Foto kaufen möchte.

(4) Der Teilnehmer erklärt sich mit der Veröffentlichung seines Namens, Vornamens, Geburtsjahres, Teamnamens, seiner Startnummer und seiner Ergebnisse (Platzierungen und Zeiten) in allen veranstaltungsrelevanten Printmedien (Teilnehmerliste, Ergebnisliste etc.) und in allen elektronischen Medien wie dem Internet einverstanden.

(5) Der Teilnehmer kann der Weitergabe und der Veröffentlichung seiner personenbezogenen Daten gegenüber dem Veranstalter schriftlich, per Telefax oder E-Mail widersprechen.

(6) Mit der Angabe der E-mail Adresse erklärt sich der Teilnehmer einverstanden, dass die hpkreidl gmbh diese für das Versenden von Informationen an ihn nutzen darf.

§ 7 Verjährung/ Gerichtsstand

Ansprüche des Teilnehmers gegenüber hpkreidl gmbh gleich aus welchem Rechtsgrund, verjähren nach einem Jahr ab dem vertraglich vorgesehenen Veranstaltungs-Ende. Gerichtsstand für Streitigkeiten aus dem mit dem Teilnehmer abgeschlossenen Vertrag ist München. Auf das gesamte Rechts- und Vertragsverhältnis zwischen der hpkreidl gmbh und dem Teilnehmer findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.

Etwaige Änderungen behält sich die Rennleitung immer vor!